Gemünden Immobilien

Aktuelles

Wohnen in Ingelheim / Wohnst Du schon oder suchst Du noch?


erstellt am: 21.08.2020 | Kategorie(n): Aktuelles

 

Da wir jeden Tag mit der Wohnraumsituation in Ingelheim konfrontiert sind, informieren wir Sie gerne über die Planung der Stadt Ingelheim, ihre Bürger über die Wohnungspolitik mitentscheiden zu lassen. Dazu ist die folgende Veranstaltung geplant:

Vortragsabend am 02. September 2020 mit Andreas Hofer / 18:00 bis 20:00 Uhr im WBZ Ingelheim

Wie wollen wir wohnen? Wohnen als Aufgabe in Ingelheim

Diskutieren Sie mit! Beteiligen Sie sich digital.

Wie einfach ist es eigentlich, in Ingelheim eine passende Wohnung zu finden? Während manche sicher an ein wohliges eigenes Zuhause denken, andere an eine Stadtwohnung mit Balkon, beschreiben wieder andere die Erfahrung von gähnender Leere in Suchmaschinen auf der Suche nach einem Mikro Appartment oder einer bezahlbaren 5-Zimmer-Wohnung. Wohnen müssen wir alle. Wohnraumangebot und Wohnraumnachfrage stimmen aber oft nicht überein. Das liegt zum einen an den bestehenden Bedürfnissen, zum anderen am Geldbeutel, der bestimmte Rahmenbedingungen vorgibt.

Wenn Sie an Ihre jetzige Wohnsituation denken, zur Miete oder im Eigentum und an Ihre bestehenden Bedürfnisse, was wünschen Sie sich? Wie sieht Ihr Wohnwunsch aus? Die Stadt Ingelheim freut sich auf Ihren Beitrag !

Wie sollte in Zukunft das Wohnen in Ingelheim aussehen? Wo und wie kann sich die Stadt Ingelheim entwickeln? Welche Wohnungspolitik braucht die Stadt? Diesen Fragen wollen wir nachgehen und bieten hierzu eine Veranstaltungsreihe an.

Um genauer zu wissen, wie der Wohnraumbedarf in Ingelheim aussieht, hat die Stadt Ingelheim eine Untersuchung erstellen lassen.

Der Dialog startet am 02.09.2020 von 18:00 bis 20:00 Uhr mit einem Vortragsabend im großen Saal der WBZ.

Die Stadt Ingelheim hat Andreas Hofer, den Intendanten der Internationalen Bauausstellung Stadtregion Stutgart 2027 eingeladen. Nach seinem Vortrag diskutieren wir mit ihm, dem Oberbürgermeister Ralf Claus, dem Amtsleiter Philipp Laur sowie dem Plenum.

Alternativ können Sie auch online per Live Stream an der Veranstaltung teilnehmen.

Sehen Sie sich auf der Homepage der Stadt Ingelheim um. (Unter Aktuelles)

Welche Fragen würden Sie gerne diskutieren? Schreiben Sie der Stadt Ingelheim unter wohndialog@kokonsult.de

Was passiert nach der notariellen Beurkundung?


erstellt am: | Kategorie(n): Aktuelles

 

Es dauert in der Regel einige Wochen, bis die Immobilie in den Besitz des neuen Eigentümers übergeht und der Käufer vom Notar zur Zahlung des Kaufpreises aufgefordert wird. Welche Prozesse laufen während dieser Zeit im Hintergrund ab?

  • Der beurkundete Kaufvertrag wird beiden Parteien zugesandt. Dies geschieht in der Regel wenige Tage nach der Unterschrift. Nach Unterzeichnung des Vertrages muss die Urkunde, wie  bei jeder Beurkundung, unverzüglich in die Urkundenrolle eingetragen werden. So wird nachträglich ein Rechtszustand geschaffen, der die Urkunde gültig macht. Die geschlossene Urkunde schützt Käufer und Verkäufer gleichermaßen und das „Abwarten “ auf die Eigentumsumschreibung stellt eine Sicherheit dar, da der Notar das Grundstück (=Immobilie) von Belastungen freistellt. Der Verkäufer ist nach §433 BGB verpflichtet, dem Käufer die Sache zu übergeben und dem Käufer das Eigentum an der Sache zu verschaffen.

Hierzu sind folgende Schriftte notwendig:

Auflassungsvormerkung

  • Der Notar beantragt die Eintragung der Auflassungsvormerkung beim Grundbuchamt. Die Auflassungsvormerkung erfolgt zeitlich vor der eigentlichen Auflassung und kündigt den Eigentumsübergang an. Die Auflassungsvormerkung wird in die Abteilung 2 des Grundbuchs eingetragen. Jeder, der das Grundbuch einsieht, kann sehen, dass es für dieses Grundstück einen Kaufvertrag gibt, der sich in der Abwicklung befindet. Die Rechte des Finanziers sind damit gesichert!

Auflassung

  • Die Auflassung wird erst nach Kaufpreiszahlung, d.h. ca. sechs bis acht Wochen nach Unterzeichnung des Kaufvertrages vollzogen. Für den Käufer ist die Auflassung die rechtsverbindliche Zusage, als neuer Eigentümer ins Grundbuch eingetragen zu werden. Die Auflassung ist technisch gesehen ein neuer Eintrag in der Abteilung 1 des Grundbuches, der den Käufer als Eigentümer ausweist. Bis die Mitarbeiter des Grundbuchamtes den Eintrag tatsächlich vollzogen haben, kann es teilweise sechs bis acht Wochen dauern. Da der Käufer aber eine Auflassungsvormerkung für dieses Grundstück hat, kann nichts mehr passieren. Für den Verkäufer ist das Grundbuch damit gesperrt und ein zweiter Käufer käme nicht zum Zuge.

Weiterlesen »

Mitglied im Immobilienverband IVD West e.V.


erstellt am: 24.07.2020 | Kategorie(n): Aktuelles

Wir sind Mitglied im Immobilienverband IVD West e.V.:

Corona – Krise für die Immobilienwirtschaft?


erstellt am: 06.05.2020 | Kategorie(n): Aktuelles

Gespannt beobachten wir als Immobilienprofis, wie sich der Immobilienmarkt im Augenblick verhält. Zur Zeit ist nur eine persönliche Meinung möglich, weil niemand weiß, was passieren wird. Die Frage sei erlaubt, ob die Corona Pandemie nur als Sündenbock gilt, weil das Wirtschaftssystem zusammenbricht bzw. eine Rezession vor der Tür steht. Eine derartige Situation hat es noch nicht gegeben; China erlebt den lock-down, Handelsketten stehen still. Der Ölpreis crasht, Saudi Arabien wendet sich von den USA ab. Der Klimawandel lauert mit. Klar ist, dass sich der Mittelstand dezimiert, Kleinunternehmen melden bereits Insolvenzen an. Die letzte große Krise hat in 2007/2008 stattgefunden. Diese Krise wurde nur überwunden, da sich damals die Banken zusammengeschlossen haben und somit eine größere Krise verhindert wurde. Die Zentralbanken haben es durch niedrige Zinsen (billiges Geld) möglich gemacht, dass Käufe getätigt werden können – aber kann man sich die niedrigen Zinsen auf Dauer leisten?

Nach meiner Auffassung ist die Anlage in Immobilien immer noch und gerade jetzt genau die richtige Maßnahme. Vielleicht nicht nur in Immobilien, denn wie der Name verrät, ist dies Imm – mobil. Also nicht schnell beweglich. Schaut man sich die Wirtschaft an, kann man davon ausgehen, dass Weiterlesen »

10 – jähriges Jubiläum


erstellt am: 27.04.2020 | Kategorie(n): Allgemein

Gemünden Immobilien feiert 10 – jähriges Jubiläum.

Sylvia Struth startete ihre Karriere Ende 2009, getragen von der Faszination für Immobilien. Jedes Haus hat seine Geschichte, jeder Kunde möchte seine Emotionen zur Immobilie umgesetzt wissen – das erfordert Feingefühl und persönliche Seriosität.

Jahr für  Jahr verkauft bzw. vermietet Gemünden Immobilien Objekte und jede Immobilie bedarf neuer, eigener  Überlegungen für die erfolgsversprechende Art der Vermittlung.

10 Jahre Erfahrung spiegeln sich in unserem  Vermarktungskonzept und der Erfolgsquote  wieder. Meine Kunden begrüßen die persönliche und ehrliche Art, schätzen die fachliche Kompetenz.

Mit einem qualifizierten Team präsentieren wir uns seit 2012 im Einkaufszentrum „Neue Mitte Ingelheim“. Das täglich geöffnete Büro heißt Sie herzlich willkommen! Gemünden Immobilien dankt den bisherigen Kunden für Ihr Vertrauen und Treue. Weiterempfehlungen und  Folgebeauftragungen zeigen Ihre Zufriedenheit. Unser Dienstleistungsangebot hat sich in den vergangenen  Jahren erweitert, zum Beispiel halten wir unsere Kunden mit Info-Abenden  auf dem Laufenden, wie der Immobilienmarkt sich aktuell aufstellt. Wir präsentieren Ihnen dort Informationen, die von Fachanwälten oder Notaren begleitet sind.